Skip to main content

UP2DATE



Bleiben Sie über aktuelle Entwicklungen zum Thema auf dem Laufenden

Wir heißen Elisa-Maria Kuhn ganz herzlich als Werkstudentin im ZTM Team willkommen. Elisa-Maria Kuhn studiert seit Oktober 2019 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Germanistik, Anglistik und Kommunikationswissenschaft im Bachelor. Die Entscheidung für ihre Studienfächer traf Elisa-Maria aufgrund ihres Interesses für die theoretischen und prak...

Nur gesundes Medizin- und Pflegepersonal kann die Herausforderungen des Gesundheitssystems meistern und hilfe- und pflegebedürftige Menschen unterstützen. An diese Erkenntnis knüpft das Projekt Regionales Zukunftszentrum KI "pulsnetz.de – gesund arbeiten" (pulsnetz KI) an, das auf eine Entlastung und Stärkung medizinischer und pflegerischer Angeste...

Innovationen im Bereich der Telemedizin geben besonders ländlichen Regionen die Chance, ein besseres Versorgungsnetzwerk aufzubauen. Durch telemedizinische Lösungen, wie die Televisite, soll die Patientenversorgung effizienter und einfacher gestaltet werden. Im Rahmen des Förderprojektes wfg.medPULS bot die Wirtschaftsförderung Soest GmbH (wfg) Arz...

Im Laufe der COVID-19 Pandemie kam es vermehrt zu Sonderregelungen der Behandlungsmaßnahmen durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Beispielsweise wurden Videotherapien, telefonische Beratungen und Video-Konsultationen befristet genehmigt. Diese Sonderregelungen dienten und dienen fortlaufend einerseits dazu, Kontakte während der Pandemiezeit...

Wir heißen Paula Finke herzlich im ZTM-Team willkommen. Seit Anfang Februar 2022 unterstützt Paula Finke das Team Öffentlichkeitsarbeit. Paula studiert „International Health Sciences" an der Hochschule Fulda und ist im Rahmen eines Gastvortrages auf das ZTM aufmerksam geworden. In den kommenden Monaten wird sie das ZTM rund um redaktionelle Tätigke...

Wie geht es weiter in der Pflege? Welche Strategien, welche Techniken sind nötig, um die Pflege in Kliniken, Seniorenheimen und auch zu Hause in Zukunft gewährleisten und verbessern zu können? Diesen Fragen widmet sich das vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege geförderte Projekt "CARE REGIO". Dabei entsteht im Regierungsbezirk...

Mit NetzWerk bieten wir spannende Informationen rund um das ZTM – kurz und knackig für Sie zusammengestellt. Unser regelmäßig erscheinendes Magazin informiert Partner und Freunde des ZTM über aktuelle Entwicklungen und Trends auf dem Gebiet der Telemedizin. In unserer neuen Ausgabe legen wir den Fokus auf die Geschichte des Digitalen Notfallmanagem...

Eine verbesserte digitale Kommunikation zwischen Rettungsdienst und Notfallklinik sollte die Versorgung von Notfallpatienten optimieren und ihre Überlebens- und Heilungschancen erhöhen. Das war der Ursprungsgedanke des digitalen Notfallmanagements in der Modellregion Rhön im Jahr 2004 – also noch vor der Gründung des ZTM. „Was uns heute selbstverst...

In der Notaufnahme einer Klinik geht es um Sekunden. Frühzeitige Informationen über einen Notfall verschaffen einen hohen Zeitvorsprung, der die Versorgung der Notfallpatient:innen optimiert. Unser System NIDAklinik schafft dafür die Voraussetzungen. So auch in der Notaufnahme der Hegau-Bodensee-Kliniken - Mehr als 1.000 telemedizinische Voranmeldu...

Den Impfausweis digital in der ePA speichern, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen digital senden und empfangen, und Rezepte in der Apotheke per Smartphone abholen. Das Jahr 2022 hält einige Neuerungen für Gesundheitseinrichtungen, Patientinnen und Patienten bereit. Fest steht: Mit diesen Entwicklungen gehen wir einen weiteren großen Schritt in Richt...

Was hat sich im Jahr 2021 rund um Telemedizin und E-Health entwickelt? Sind Sie über alle bundesweiten Neuerungen der Telemedizin informiert? Behalten Sie mit unserem Jahresrückblick die Übersicht hinsichtlich telemedizinscher Innovationen und betrachten Sie das Jahr mit uns zusammen in Retrospektive. Gleich zu Jahresbeginn 2021 erwartet die Teleme...

Als „Experten für digitale Gesundheit" wurden wir vor einigen Wochen vom Thüringer Landtag zu einer Stellungnahme eingeladen. Im Rahmen einer virtuellen, öffentlichen Sitzung im Landtag sollten die Anfragen zweier Fraktionen hinsichtlich der medizinischen Versorgung in Thüringen diskutiert werden. Dabei wurden wir darum gebeten, unsere Auffass...

Unsere Televisite-Plattform MIA ermöglicht nun auch Arztpraxen in Sachsen die Möglichkeiten der Televisite zu nutzen. Als erste Einrichtung konnten wir hierbei die gemeinschaftliche Arztpraxis Dr. Wunderlich im sächsischen Löbau ausstatten. Nach einer entsprechenden Schulung und Einweisung im vergangenen Monat können die telemedizinischen Assistenz...

Im Betreuten Wohnen am Alltag teilhaben, auch als Rollstuhlfahrer problemlos die Haustür öffnen können und trotz geistiger Behinderung den Haushalt selbstständig führen. Damit Menschen mit Unterstützungsbedarf mit Freude am Alltag teilhaben können, entwickelt das Projekt „Quartett" maßgeschneiderte Lösungen für sie. Für dieses Engagement wurde dem ...

Seit Anfang September 2021 unterstützen wir gemeinsam mit unseren Projektpartnern im Projekt „DigiVit" Pflegeeinrichtungen mittels Telemedizin. Konkret werden dabei vor allem Anwendungen rund um die Televisite erprobt, um insbesondere Patientinnen und Patienten in der Häuslichkeit intensiver zu betreuen. Der Ansatz sieht dabei vor, bereits entwicke...

Vitaldaten ausfüllen, 4-Item-Stroke-Scale eingeben, Fotos und Videos aufnehmen & Protokolle digital übergeben – im Rahmen der telemedizinischen Voranmeldung stehen im digitalen Rettungsdienstalltag eine Vielzahl an Funktionen und Möglichkeiten zur Verfügung. Damit alle Anwenderinnen und Anwender unseres Systems „NIDAklinik" diese Funktionen ken...

Seit einigen Monaten sind in Thüringen weitere Anbieter für telemedizinische Lösungen seitens der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT) anerkannt. Im Rahmen des telemedizinischen Projektes „TeleArzt" bietet die KVT mit verschiedenen Krankenkassen (AOK PLUS, IKK classic und Techniker Krankenkasse) interessierten Arztpraxen die Möglichkeit, te...

Im Rahmen der Nachwuchsarbeit am ZTM stellen wir regelmäßig praxisnahe Themen für studentische Abschlussarbeiten bereit, die wir gemeinsam mit den jeweiligen Hochschulen begleiten. In diesem Rahmen hat Frau Alena Zeitler in den letzten Monaten Ihre Masterarbeit bei uns zum Thema „Gesundheitsökonomische Evaluation der digitalen Befragung" geschriebe...

Zukünftig könnten Televisiten um eine weitere spannende Komponente erweitert werden. Die Datenbrillen-Lösung „XpertEye" steckt mitten in der Erprobungsphase und wird aktuell auf Hausbesuchstouren von Praxisassistenten getestet. Die Datenbrille ermöglicht den Benutzern ihr Sichtfeld, Gesten und Stimme in Echtzeit mit einem Experten, z.B. einem Arzt/...

Für uns als Unternehmen und Dienstleister im Bereich der Telemedizin steht definitiv fest: Wir sind überzeugt von Einsatz der Telemedizin, und davon, dass diese zu einer besseren Gesundheitsversorgung beiträgt. Doch wie steht es allgemein um den Einfluss der Telemedizin? Wie weit sind die einzelnen Gesundheitssektoren mit der Umsetzung von telemedi...

Bei schönstem Sonnenschein und unter blauem Himmel konnten wir unser diesjähriges Sommerfest feiern. Den sonst oft sportlichen Aspekt unserer Veranstaltung haben wir in diesem Jahr etwas hintenangestellt und uns zu einem gemütlichen Essen getroffen. Dazu machten wir uns sowohl in Bad Kissingen als auch in Karlsruhe auf den Weg Richtung Biergarten.&...

Vor knapp einem Jahr startete das Projekt „Telemedizinische Assistenz Rheinland-Pfalz" mit 24 beteiligten Praxen in vier verschiedenen ländlichen Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Seitdem führen dort speziell ausgebildete TMA (Telemedizinische Assistenz) ihre Hausbesuchstouren mit Hilfe einer telemedizinischen Ausrüstung durch. Mit dieser ...

 Das Digitale Notfallmanagement rund um NIDAklinik zählt mittlerweile mehr als 1 Millionen versendete Voranmeldungen und Protokollübergaben. Damit gehört das System zu den meistgenutzten digitalen Kommunikationsmitteln zwischen Rettungsdienst und Klinik. Hinter dieser Zahl stecken viele Stunden an Arbeit und viele helfende Hände, um das System...

Vergangene Woche waren wir zu einem Workshop im Pflegezentrum Sebastianspital am Wöhrder See, Nürnberg, eingeladen. Unser Gastgeber war das Pflegepraxiszentrum Nürnberg (PPZ), mit welchem wir seit dem Gewinn des PPZ Innovationspreis 2020 mit unserem Produkt MIA eng im Kontakt stehen. Eingeladen waren die verschiedensten Akteure aus der pflegerische...

Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf ein selbstständigeres und selbstbestimmtes Leben ermöglichen – das ist das Ziel des Projekts Quartett. Dabei sollen verschiedene innovative Technologien zum Einsatz kommen, die wir im Rahmen von Fallstudien gemeinsam mit den Betroffenen testen. Die dabei getesteten Technologien sind vielfältig und können in...

DiCo ist der „Digital Companion" für die Pflege, der Pflegeeinrichtungen von Anfang an bei der digitalen Transformation unterstützt. Im gleichnamigen Projekt wird dabei ein digitaler Beratungsassistent entwickelt, der Pflegeeinrichtungen mithilfe von Künstlicher Intelligenz bei der Auswahl geeigneter digitaler Technologien berät. Um vor allem Erfah...

In einem aktuellen Video-Interview zum Projekt DiCo spricht Projektleiterin Dr. Vanessa Kubek über die Chancen und Herausforderungen, die das Projekt und die Konzeption des Digitalen Beratungsassistenten mit sich bringen. Die Entwicklung des DiCo bündelt zahlreiche unterschiedliche Interessen verschiedener Stakeholder. Pflegefachkräfte, Pflegeleitu...

Mit knapp 50 Teilnehmenden und einem spannenden Austausch startete das Digitalisierungszentrum für Präzisions– und Telemedizin (DZ.PTM) mit seinem ersten Seminar für das Jahr 2021. Unter dem Namen „Digital und Zentral: Seltene Erkrankungen durch digitale Vernetzung einrichtungsübergreifend behandeln" tauschten sich Experten aus Gesundheit und IT mi...

Biao Cheng unterstützt das Team Innovationsmanagement seit Juli als Praktikantin. Sie studiert Health Care Management an der Universität Greifswald. Wir haben Biao einige Fragen zu ihrem Studium und Praktikum gestellt: Wie bist du darauf gekommen Health Care Management zu studieren und was interessiert dich daran? Nach meiner vierjährigen Arbe...

Im Bereich der Teledermatologie ergänzen Konsile die Diagnosestellung und Befundung. Dies ermöglicht es, Maßnahmen zur weiteren Behandlung aus räumlicher Entfernung anzuordnen. Neben einem klassischen Schriftkonsil kann dabei auch ein Videokonsil zwischen allen beteiligten Partien unterstützend zum Einsatz kommen. Im Rahmen der Teledermatologie bes...