Skip to main content

UP2DATE



Bleiben Sie über aktuelle Entwicklungen zum Thema auf dem Laufenden

Copyright BMWi

Erstmals liegt als Begleitstudie im Rahmen des Technologieprogramms „Smarte Datenwirtschaft" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eine Abschätzung der Marktpotentiale für telemedizinische Anwendungen bis 2030 vor. Wir freuen uns sehr, dass wir diesbezüglich mit unserer Expertise am ZTM mit einbezogen werden und empfehlen Sachinteressie...

Weiterlesen
Hassan Akhtarini

Bereits im Jahr 2008 wurden die ersten Daten zur telemedizinischen Voranmeldung beim akuten Schlaganfall aus der „Stroke Angel Initiative" in der Zeitschrift "Der Anästhesist" veröffentlicht. Unter dem Titel "Einsatz mobiler Computing-Systeme in der präklinischen Schlaganfallversorgung" konnten erste Zeiteinsparungen durch die telemedizinische Vora...

Weiterlesen

Am 8. Oktober sind in der Fachzeitschrift für das "Methods of Information in Medicine" die Ergebnisse einer sytematischen Übersichtsarbeit zu telemedizinischen Behandlungsstrategien veröffentlicht worden. Die Zeitschrift ist das offizielle Fachorgan der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V. Mit ...

Weiterlesen

Eine aktuelle Studie (Article in Press) von Dr. Melissa K.James und Kollegen des Jamaica Hospital Medical Center in New York (USA) hat die Verlässlichkeit und Vollständigkeit der Voranmeldungen bei schwerverletzten Patienten untersucht [1]. Demnach ist die Schnittstelle mit telefonischer Voranmeldung (NICHT telemedizinisch!) zwischen Rettungsdienst...

Weiterlesen

​Das Fehler- und Risikomanagement mit dem Motto "Lernen aus Fehlern" wird in Bayern in Kooperation mit in Bayern vertretenden Institutionen und Organisationen betrieben. Am 29.11.2018 wurde ein CIRS-Fall auf der Webseite cirs.bayern veröffentlicht. Konkret ereignete sich ein Zwischenfall bei der Akutversorgung eines Patienten mit ST-Hebungsinfarkt ...

Weiterlesen

Nach der Online-Veröffentlichung unseres Artikels in der Notfall- und Rettungsmedizin zum Thema "Telemedizinische Voranmeldung bei Schwerverletzten" (https://www.ztm-badkissingen.de/neuigkeiten/kasuistik) ist der Artikel nun auch in der Print-Version erschienen.  Gemeinsam mit unseren Partnern von der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Fürths...

Weiterlesen

Vom 08.-11.09.2019 tagte die Jahrestagung der GMDS, der Gesellschaft der Medizinischen Informatik, Biometrie und Epidemiologie. Dieses Jahr stand die Tagung unter dem Motto „Wandel gestalten - Kreative Lösungen für innovative Medizin". Die Jahrestagung ist für uns spannend, da wir uns hier mit vielen junge und erfahrenen Wissenschaftler unterschied...

Weiterlesen

Fachkräftemangel und die Anziehungskräfte der Großstädte sind besonders für kleine Unternehmen im ländlichen Raum erschwerende Faktoren zum Aufbau eines hoch-qualifizierten Teams. Auch das ZTM als noch sehr junges Unternehmen ist davon nicht unberührt. Mit unserer, für ein kleines Unternehmen kreativ und breit aufgestellten Nachwuchsarbeit, versuch...

Weiterlesen

Das ZTM hat mit der Kasseler Stottertherapie (http://kasseler-stottertherapie.de) eine strategische Kooperation gestartet. Wir stellen Ihnen zusammen mit der Firma Vitero eine Online-Therapieplattform mit Videokonferenzsystem zur Betreuung ihrer Stotterpatienten bereit, und passen diese an Ihren Bedarf an. Damit möchten wir für die Stottertherapie ...

Weiterlesen

​Im Oktober 2018 startete die erste Phase der MS Bewegt Feldstudien im neurologischen Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad. Ziel dieser Studie ist es, die Nützlichkeit und Machbarkeit der MS Bewegt App sowie die Tauglichkeit von Fitnesstrackern zu untersuchen. Damit möchten wir unsere Algorithmen zur Mobilitätsanalyse optimieren und Ver...

Weiterlesen

Die große Studien Telemedical Interventional Manage­ment in Heart Failure II [TIM­HF 2] hat gezeigt, dass sich durch Telehome-Monitoring bei Chronisch Herzkranken die Sterblichkeit senken sowie ungeplante Krankenhausaufenthalte vermieden ließen [1] (siehe Abbildung). Im Lancet kommentierten Cleland und Clark die Studienlage um das um...

Weiterlesen

Die neue Apple Watch 4 kann mit ihrer neuen EKG-Funktion Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern früh erkennen. Doch auch wenn erste Studien die Verlässlichkeit des Devices stützen, birgt die Interpretation der Messergebnisse Risiken. „Ziel dieser durch die American Heart Association unterstützten Apps," erklärt Professor Dr. med. Thomas Deneke, S...

Weiterlesen