Kontakt | +49 971 785529-0 | info(at)ztm.de

Online-Pressekonferenz der Bundesärztekammer zur digitalen Gesundheitsversorgung

Welchen Einfluss hat die Corona-Krise auf die digitale Gesundheitsversorgung? Verhilft die Pandemie dieser zum Durchbruch? Fragen über Fragen, die in der Online-Pressekonferenz der Bundesärztekammer am 01.07.2020 diskutiert wurde. Wir waren live dabei und möchten unsere Eindrücke kurz zusammenfassen. Gleich zu Beginn der Pressekonferenz sprach Dr. ...
Weiterlesen

Kick-Off Veranstaltung zum Projekt Sektor-HF

Am 16.06.2020 fand die Kick-Off Veranstaltung zum Innovationsfond-Projekt „Transsektorale bedarfsorientierte Versorgung von Patienten mit Herzinsuffizienz und Entwicklung eines alternativen Vergütungsmodell" (SekTOR-HF) mit allen Projektpartnern statt. Die Generalversammlung erfolgte aufgrund der aktuellen Situation virtuell. Ziel des Projektes „Se...
Weiterlesen

Projekt PFL-EX - Digitale Technologien im Pflegealltag getestet

Seit Anfang des Jahres 2020 befindet sich das Projekt PFL-EX in der „Experimentierraumphase". Im Rahmen dieser wurden verschiedenen Digitale Tools in den drei „PFL-EX-Einrichtungen" (Caritasverband für den Landkreis Miltenberg, Kreisaltenheim Amorbach, DRK Pflegeheim Residenz Bad Friedrichshall) getestet. Zahlreiche digitale Technologien für die Pf...
Weiterlesen

Uniklinikum Würzburg zu Besuch am ZTM

Am vergangenen Mittwoch durften wir unsere Kooperationspartner Herrn Greger, Leitung Service Zentrum für Medizin Informatik (SMI) des Universitätsklinikums Würzburg (UKW) und Herrn Ertl, Geschäftsführer des Digitalisierungszentrum für Präzisions- und Telemedizin (DZ.PTM), des UKW bei uns am ZTM in Bad Kissingen zu Gast heißen. Das DZ.PTM ist ein vi...
Weiterlesen

Workshop mit Ärzten zum aktuellen Entwicklungsstand von MONA

In der vergangenen Woche stellten wir den Ärzten, die im Projekt „MONA" (Mobile netzwerkmedizinische Assistenz") involviert waren, den aktuellen Entwicklungsstand des MONA Systems vor. Im Rahmen des Projektes MONA, welches vor zwei Jahren abgeschlossen wurde, konzipierten und evaluierten wir den Einsatz der Telemedizin bei Hausbesuchen. Die Ergebni...
Weiterlesen

ZTM-Showroom virtuell erkunden

Telemedizin online im virtuellen Raum erkunden? Wir machen's möglich! In unserem 360° Showroom können Sie die einzelnen Stationen unseres Showrooms virtuell erforschen. Vom Digitalen Notfallmanagement über die stationäre Versorgung bis hin zur häuslichen Umgebung erhalten Sie Einblicke in unsere Produkte und die Anwendungsmöglichkeiten der Telemedi...
Weiterlesen

ZTM Kompendium - Online-Kurse zur Telemedizin

Das Thema E-Learning ist momentan mehr als je zuvor im Gespräch. Schüler, Studenten und viele weitere Personen lernen aktuell von zu Hause aus über Online-Seminare und digital aufbereitete Kurse. Auch wir am ZTM haben uns dem Thema E-Learning bereits vor längerer Zeit angenommen und freuen uns nun unsere ersten Ergebnisse online zu präsentieren. Un...
Weiterlesen

Virtuelle Therapie mit KI und Sensorik - Studie kurz vor Start

Im Forschungsprojekt OPTAPEB entwickeln wir mit unseren Projektpartnern ein System für die virtuelle Therapie von Patienten mit Angstzuständen. Mithilfe von Virtual Reality (VR) können virtuelle Umgebungen erzeugt werden, sodass Patienten per VR-Brille den Umgang mit ihren Ängsten, vor sozialen Interaktionen oder auch vor konkreten Objekten oder Si...
Weiterlesen

Artikel im Journal of Medical Systems veröffentlicht

Für eine adäquate und qualitativ hochwertige Versorgung von Akutpatienten ist die Zusammenarbeit von Rettungsdienst, Rettungsleitstelle und Krankenhaus unerlässlich. Die Zusammenarbeit hat sich in den letzten Jahren aufgrund der Digitalisierung stark gewandelt und ist heute ein Flickenteppich. In der Region Fürth/Bayern wurden mit den Rettungs...
Weiterlesen

Stottertherapie per Online-Kurs und virtuellem Klassenzimmer

Für die Online-Sprachtherapie haben wir die Online-Therapieplattform FREACH entwickelt. Damit können Therapeuten ihre Patienten über ein Internetportal und Videokommunikation telemedizinisch betreuen. Im Projekt Frankini haben wir unsere Plattform für die Online-Stottertherapie von Kindern im Alter von 3-6 Jahren weiter ausgebaut.Unsere Projektpart...
Weiterlesen

Bewegungstherapie mit Mobilitätsanalyse per App

Im Projekt „MS bewegt" entwickeln wir gemeinsam mit unseren Partnern* eine individuell betreute Online-Plattform zur Bewegungsförderung. Über die App „MS bewegt" kann die körperliche Aktivität und Mobilität von Patienten mit MS (Multiple Sklerose) erfasst und optimiert werden. Dies geschieht mit Hilfe eines Fitnesstrackers, den der Patient am Körpe...
Weiterlesen

Firma Schiller zu Besuch am ZTM

In Sachen Notfallmanagement ist stets Teamwork gefragt: Rettungsdienst, Leitstelle, Klinik und Vor-Ort-Helfer arbeiten im Rahmen der Rettungskette Hand in Hand zusammen. Auch wir als Akteur im Hintergrund setzen auf Teamwork und eine gute Zusammenarbeit mit unseren Partnern, um die Abläufe im Digitalen Notfallmanagement weiter zu optimieren. Einer ...
Weiterlesen

Befragung zur Nutzung von Videosprechstunden während Covid-19

Wie steht es um die Nutzung von Videosprechstunden während der Corona-Zeit? Werden diese von Ärzten stärker genutzt? Wie sieht die Altersstruktur der Nutzer aus und gibt es möglicherweise sogar Unterschiede zwischen Stadt und Land? Diese und weitere Fragen beantwortet die Studie „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit 2020" der Stiftung Gesundheit und d...
Weiterlesen

Einsatz visueller Sensoren in technischen Assistenzsystemen

Ein langes selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, bedeutet Sicherheit im Alltag zu geben. Hierbei setzen wir gemeinsam mit unseren Partnern in der Pflege schon lange auf den Einsatz von modernster Technologie. Aufbauend auf den „Copilot" als modernes technisches Assistenzsystem entwickeln wir am ZTM neue Unterstützungsszenarien, um dem Disponenten ...
Weiterlesen

myMedax - Start der Studie zur digitalen Eigenanamense am Klinikum Frankfurt (Oder)

In der Zentralen Notaufnahme vom Klinikum Frankfurt (Oder) geben seit längerer Zeit Patienten bei der Aufnahme Informationen zu Ihren Beschwerden über Tablets auf digitalen Fragebögen ein. Die beantworteten Bögen werden direkt in die Patientenakte des Klinischen Informationssystem (KIS) übermittelt, so dass alle zuständigen Mitarbeiter des Klinikum...
Weiterlesen

Telemedizinische Betreuung von Neugeborenen im Projekt TIC-PEA

Das Projekt TIC-PEA (Telemedical interdisciplinary care for patients with esophageal atresia) ist ein Forschungsprojekt zur umfassenden Versorgung von Neugeborenen und Kleinkindern mit angeborener Ösophagusatresie. Doch was ist eine Ösophagusatresie? Es handelt sich dabei um eine angeborene Fehlbildung der Speiseröhre bei Neugeborenen und Kleinkind...
Weiterlesen

KMA-Artikel zur Digitalisierung in der Notfallversorgung

"Im Zeichen des Virus", so heißt der Titel der Juni Ausgabe der KMA (Klinik Management aktuell). Die Juni Ausgabe wird als kostenloses E-Paper hier zur Verfügung gestellt.  Jens Kohrs (Freier Journalist) hat einen ganz besonderen Artikel zusammengestellt, der einen Schnappschuss zur Situation der Digitalisierung in der Notfallversorgung b...
Weiterlesen

eHealth Camp Bad Kissingen startet im kontinuierlichen Betrieb

 Im Herbst 2019 haben wir gemeinsam mit dem Rhön-Saale Gründer- und Innovationszentrum, RSG Bad Kissingen im Rahmen des Projektes Zentrum für Digitale Innovationen Mainfranken (ZDI) das neuartige Gründerprojekt „eHealth Camp" erfolgreich ins Leben gerufen.Mit diesem in der Region einzigartigen Projekt sollen Gründer/innen, Start-ups sowie Grün...
Weiterlesen

Mirko Meister zur Masterarbeit am ZTM

Mirko unterstützt das ZTM seit August 2019 am Standort Berlin im Bereich Innovationsmanagement. Nach einem sechmonatigen Praktikum arbeitet er nun seit Beginn des Jahres als Werkstudent am ZTM. Er studiert aktuell im vierten Semester des Master Studiengangs eHealth an der Hochschule in Flensburg.Seine Masterarbeit schreibt er in Zusammenarbeit mit ...
Weiterlesen

BASE-Netz geht in den Betrieb

Das Projekt BASE-Netz ("Netz des Arbeitskreises Seltener Erkrankungen") ist der Zusammenschluss der fünf bayerischen Zentren für seltene Erkrankungen (ZESE) der Universitätsklinika Würzburg, Regensburg, Erlangen, LMU und TU München mit dem Ziel, sich digital zu vernetzen und so eine gemeinsame Versorgung zu ermöglichen. Das Projekt, das auf drei Ja...
Weiterlesen

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
info(at)ztm.de

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen, Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe, Kriegsstr. 77
  • Berlin, Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg, Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM