Kontakt | +49 971 785529-0 | info(at)ztm.de

OPTAPEB: Analyse und Konzeption

Virtuelle Realität für Umgang mit Ängsten, z.B. bei Vorträgen
Am 02.02.2018 traf sich das Projektteam beim Projektpartner audEERING in Gilching bei München und diskutierte die von der Uni Regensburg durchgeführte Analyse und Konzeption, welche die Grundlage der Entwicklung der technischen Komponenten darstellt. Darauf aufbauend arbeitete das Team die Systemarchitektur und die weiteren technischen Arbeitspaket...
Weiterlesen >

Cardio Manager bei Vorhofflimmern

Messung mit CardioSecur per Kabel über das Smartphone
Mit der Herz- und Gefäßklinik Bad Neustadt hat das ZTM das Angebot Cardio Manager für die Patienten von Herzkliniken entwickelt und in den Regelbetrieb überführt. Seit einem Jahr ist das System im Einsatz und unterstützt Patienten bei der Nachsorge. Kürzlich hat die Klinik einen Bericht in ihrer Campus Zeitung publiziert, der aus Sicht von Ärz...
Weiterlesen >

KOPHIS Partizipationsworkshops

IMG_0717
Am 23. und 24. Januar 2018 diskutierten Mitarbeiter*innen der Katastrophenforschungsstelle (KFS) und des Zentrums für Telemedizin in Bad Kissingen (ZTM) unter Organisation des Deutschen Roten Kreuzes Nordrhein (DRK) Zwischenergebnisse mit verschiedenen Akteuren der Modellregion Willich. Ziel des Projektteams ist die Entwicklung eines Unterstüt...
Weiterlesen >

Startschuss für VITAAL

1
 Am 23.01.2018 trafen sich alle Konsortialpartner zum offiziellen Projektkickoff in Bad Sebastiansweiler. Inhalte des Projektkickoffs waren neben den administrativen Themen die Konkretisierung der Arbeitspakete, die Planung des Ethikantrags, die Besetzung des Expertenbeirats und die Konzeption des Technikeinsatzes. VITAAL hat das Ziel, li...
Weiterlesen >

5. Mainfränkisches Gesundheitssymposium

IMG_0795
Am 19.01.2018 nahm das ZTM am 5. Mainfränkischen Gesundheitssymposium in Estenfeld, Würzburg mit einem Messestand und einem Vortrag teil. Am Messestand informierten die Herren Björn Koch, Waldemar Pautow und Thomas Schreiner zu den Produkten des ZTM, u.a. zu NIDA, Cardio Manager, TeleView und Copilot. Herr Dr. Asarnusch Rashid hielt einen Vort...
Weiterlesen >

NIDA: Regelbetrieb in Münchner Kliniken

Vorstellung von NIDA in München vor der Presse
Im Klinikum Harlaching wurde heute mit großer Pressekonferenz die erfolgreiche Probephase der Klinikvernetzung mit dem Rettungsdienst bekannt gegeben. Dank dem NIDA System von medDV und ZTM können die Rettungsdienste in München telemedizinisch Daten in die Klinik zur Voranmeldung übertragen. Die städtischen Kliniken in München erweitern nun au...
Weiterlesen >

Pilotprojekt mit NIDAleitstelle gestartet

NIDA-Leitstelle
Während des rettungsdienstlichen Einsatzes muss die Leitstelle anhand des genannten Verletzungsmusters oder Krankheitsbild entscheiden, in welche Zielklinik der Patient gebracht werden kann und entsprechend die nächstgelegene Einrichtung mit den benötigten Kapazitäten auswählen.Im Nachgang senden die Rettungsdienste sämtliche telemedizinische Patie...
Weiterlesen >

eMP+: Medikationsplan im Notfall mobil abrufbar

Abruf des Medikationsplans über Versichertenkarte
Im Projekt "Elektronischer Medikationsplan Plus (eMP+) hat das ZTM mit den Projektpartnern erfolgreich ein neues Modul zur Vernetzung des Rettungsdienstes entwickelt. Projektpartner waren Astrum IT, Wilhelm Löhe Hochschule und Klinikum Fürth (Prof. Dr. Harald Dormann).Ziel von eMP+ ist es, den Patienten bei der richtigen Einnahme seiner M...
Weiterlesen >

Augmented Reality mit Pflegebrille

DSC_6570_klei_20180116-181349_1
Für das Projekt Pflegebrille hat das Projektteam nach geeigneter Hardware für Anwendertests und Pilotstudien Ausschau gehalten. Hierfür haben wir die auf dem Markt befindlichen AR-Brillensysteme recherchiert. Unter anderem gibt es Augmented Reality Brillen von Vuzix, Microsoft, Epson, Meta Vision und Google. Die Epson Moverio BT-300 wurde vom Proje...
Weiterlesen >

NIDA im Klinikum München Harlaching

Klinikum-Harlaching
Das städtische Klinikum München im Stadtteil Harlaching ist einer der größten Notfallversorger in München. In das Notfallzentrum kommen jährlich mehr als 35.000 Menschen. Ihnen rasch und kompetent zu helfen, ist oberstes Ziel. Mit der Einführung von NIDA trägt die Klinik nun erheblich zur Optimierung in der Patientenversorgung bei. Bereits am 25.07...
Weiterlesen >

MONA: Ergebnisse der Konzeption publiziert

MONA-KU-2017
​Im Projekt MONA (Mobile Netzwerkmedizinische Assistenz) konzipiert und evaluiert das ZTM telemedizinische Versorgungsansätze für die Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld. Das Projekt wird im Rahmen des Fördervorhabens „MOVO" vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.In der Zeitschrift "KU Gesundheitsmanagement" A...
Weiterlesen >

Auslandspraktikum in Brasilien

parque_20171220-104138_1
Eingehend mit der Arbeit des ZTM hatte Herr Marian Weber, studentische Hilfskraft am ZTM, im Jahr 2017 die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in Brasilien am Fraunhofer Project Center in Salvador zu machen. Das Hauptprojekt, an dem er gearbeitet hat, ist das Projekt "Reliable and Smart Crowdsourcing Solution for Emergency and Crisis Management" (RE...
Weiterlesen >

KOPHIS: Technikeinsatz im Katastrophenfall

KOPHIS-ZTM-201_20171222-202558_1
Im Rahmen des Projekts KOPHIS haben wir aktuelle und vorhandene technische Unterstützungsmöglichkeiten pflege- und hilfsbedürftiger Menschen im Krisen- und Katastrophenfall untersucht im Hinblick auf die im Krisenmanagement relevanten Phasen „Vorsorge", „Bewältigung" und „Nachsorge" untersucht.Die bisherigen Ergebnisse haben wir 2017 in Publikation...
Weiterlesen >

DAS ZTM-TEAM WÜNSCHT FROHE WEIHNACHTEN

Unser-Jahr-2017
Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert gebenWilhelm von HumboldtDaher möchten wir heute die Gelegenheit nutzen, um uns bei Ihnen für Ihre Treue und die gute Zusammenarbeit zu bedanken.Wir freuen uns darauf, auch im nächsten Jahr mit Ihnen wieder spannende Themen anzugehen und bewährte Telemedizin-Produkte u...
Weiterlesen >

Zentrum für Telemedizin wird verstetigt

17-12-13_ZTM-Frderbescheidbergabe
Die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Frau Melanie Huml, übergab den Verantwortlichen des Zentrums für Telemedizin (ZTM) im Bayerischen Landtag den ersten Förderbescheid für eine institutionelle Förderung. Das ZTM wird somit dauerhaft gefördert. Es ist ein Meilenstein in der jungen Geschichte des Zentrums für Telemedizin Bad Ki...
Weiterlesen >

Pflegebrille Konsortialtreffen

Pflegebrille Konsortialtreffen
Am 11.12.2018 traf sich das Projektteam in Bad Kissingen beim ZTM. Trotz erschwerter Anreisebedingungen durch starken Schneefall und Regen konnten (fast) alle Partner teilnehmen. Inhalte des Arbeitstreffens waren:​​​Zusammenfassung der Ergebnisse der Interviews, Fokusgruppen und ExpertenworkshopsAnalyse des Bedarfs mit Konkretisierung der Use Cases...
Weiterlesen >

Epileptischer Anfall oder Synkope?

image-2686
Zur Identifikation eines epileptischen Anfalls im Rettungsdienst haben wir in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Kniess (Neurologische Klinik, Bad Neustadt) den Prehospital Epilepsy Emergency Score (PEES) entwickelt. Bei der telemedizinischen Voranmeldung von epileptischen Anfällen in der Notaufnahme wird der PEES über den Tablet-PC (NIDA) errechnet und ...
Weiterlesen >

Pflegebrille Workshop in Bad Kissingen

Pflegebrille Workshop
Die Projektmitarbeiter haben ausgewählten Experten aus der Intensivpflege die aktuellen Entwicklungen im Projekt vorgestellt und Feedback für die weitere Ausgestaltung eingeholt.Mit dabei waren das Bayerische Rote Kreuz mit Pflegedienstleitung Stefan Schmitt, Brambring & Jaschke Heimbeatmung mit Dieter Weber und Pflegedienst Wehner mit Michael ...
Weiterlesen >

DIGITALE VERNETZUNG VON RETTUNGSDIENST, KRANKENHAUS UND LEITSTELLE

digitale-vernetzung-von-rettungsdienst-krankenhaus-und-leitstelle-205-2_L_1f3e6384f729b69f221eb989bc5bf5c5_1150x768.resized
Erleiden Sie in der Notaufnahme immer mehr einem wachsenden Zeitdruck?Werden Notfallpatienten dringlicher eingeschätzt als sie es tatsächlich sind und haben Sie dadurch die Notaufnahme unnötig mobilisiert?Sind Telefonate mit dem Rettungsdienst zeitaufwendig und hälten Sie auf?Steuern Sie Patientenströme und machen Sie das Unplanbare planbar! Weiter...
Weiterlesen >

Lückenloser Datenfluss in Weißenhorn

Weienhorn1
Wir vernetzen Kliniken und Rettungsdienste. Zeit rettet Leben. Bei Notfalleinsätzen zählt oft jede Minute. Mit unserem Notfall-Informations- und Dokumentations-Assistenten NIDA vernetzen wir nicht nur Kliniken und Rettungsdienste, sondern tragen erheblich zu der wichtigen Zeitersparnis bei Notfallpatienten bei.Die Stiftungsklinik Weißenhorn zählt j...
Weiterlesen >

ZTM BAD KISSINGEN

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
info(at)ztm.de

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen, Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe, Kriegsstr. 77
  • Berlin, Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg, Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.