UP2DATE



Bleiben Sie über aktuelle Entwicklungen zum Thema auf dem Laufenden

Zahnärztliche Videosprechstunden ab Oktober 2020 abrechenbar

Zahnärztliche Videosprechstunden ab Oktober 2020 abrechenbar Foto: Adobe Stock

Ab Oktober 2020 können nun auch Zahnärztinnen und Zahnärzte das Potential der Telemedizin nutzen und vor allem auch abrechnen. Videosprechstunden, Videofallkonferenzen, Telekonsile sowie ein Technikzuschlag werden ab dem 01.10.2020 in den Bewertungsmaßstab (BEMA) aufgenommen. Darauf haben sich der GKV-Spitzenverband und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) geeinigt.

Diese Regelung gilt in Bezug auf besondere Patientengruppen, wie Pflegebedürftige oder Menschen mit Behinderung. Für diese Personen und deren Angehörige ist ein Praxisbesuch häufig mit einem hohen organisatorischen Aufwand verbunden, der nun im Vorfeld geplant und vorbereitet werden kann. Nicht nur einzelnen Patienten gegenüber, sondern auch Pflegeeinrichtungen können die Zahnärztinnen und Zahnärzte somit beratend per Video zur Seite stehen.

Doch wie sieht eine Videosprechstunde mit dem Zahnarzt aus? Im Rahmen der Videosprechstunde können beispielsweise im Vorfeld eines Zahnarzttermins Symptome abgeklärt werden. Auch vor oder nach größeren Eingriffen (z.B. Planung einer Prothese) dient die Videosprechstunde einer umfangreicheren Behandlung.

Neben den Videosprechstunden können nun auch Telekonsile durch die neue Regelung der KZBV abgerechnet werden. Diese können in Bezug auf alle Versicherten eingesetzt werden und sind nicht auf eine bestimmte Patientengruppe beschränkt. Im Rahmen eines Telekonsils kann ein Zahnarzt einen anderen Facharzt (der gleichen oder einer anderen Fachrichtung) um Rat oder eine Zweitmeinung bitten.

Die Vereinbarungen des GKV-Spitzenverband und der KZBV definieren bestimmte Voraussetzungen an die Videodienstanbieter, um einen sicheren Rahmen für die Videosprechstunden zu schaffen. Somit können die hochsensiblen Gesundheitsdaten sicher übertragen und zwischen Arzt und Patient ausgetauscht werden.

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen,
    Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe,
    Kriegsstr. 77
  • Berlin,
    Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg,
    Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM