ZTM Symposium



Therapieren durch Visualisieren: Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Virtueller Realität im Therapiebereich

©Universität Regensburg VTPlus GmbH

Die Anwendung von Künstlicher Intelligenz und Virtueller Realität im Therapiebereich eröffnet nicht nur neue Möglichkeiten für Patienten, sondern auch für Therapeuten und medizinisches Personal. Im Rahmen dieses Symposiums betrachten wir, wie VR und KI zum einen in der psychotherapeutischen Angstbehandlung zum Einsatz kommen, aber auch für therapeutische Ausbildungszwecke genutzt werden. Die Experten und Expertinnen dieser Veranstaltung haben selbst digitale Therapiekonzepte entwickelt und teilen ihre praktischen Erfahrungen. Konkret geht es dabei um die virtuelle Angstexposition von Auszubildenden, den Einsatz von VR in der Aus- und Weiterbildung sowie digital gestützte Therapien bei Kindern und Jugendlichen. 

Referenten/innen:

  • Dipl. -Päd. Beate Milluks - Leiterin des Bereichs Wissenschaft und Qualitätssicherung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. und Projektleiterin des Forschungsprojekts KI.ASSISR der BAG BBW 
  • Dipl. Psych. Patrick Burkard - Leiter des medizinischen Bereichs im SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd
  • Dr. Julian Kreiser - Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsgruppe Visual Computing
  • Prof. Dr. Annette Conzelmann - Leitende Psychologin im Bereich Forschung an der Abt. Psychiatrie, Psychosomatik u. Psychotherapie im Kindes- u. Jugendalter der Universität Tübingen und Dozentin für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie an der PFH Göttingen

Aufzeichnung der Beiträge



Sehen Sie die Vorträge unseres Symposiums im Nachgang an

"Künstliche Intelligenz in der beruflichen Rehabilitation – Erprobung VR-basierter Angstexpositionen bei jungen Menschen mit sozialen Ängsten in der Reha-Ausbildung"

Frau Dipl. -Päd. Beate Milluks und Herr Dipl. -Psych. Patrick Burkard

KI-gestützte Assistenztechnologien weisen ein hohes Potenzial für die Gestaltung einer inklusiven Ausbildung u. Arbeitswelt auf. Frau Milluks und Herr Burkard stellen KI-gestützte Assistenzsysteme vor, die in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation sowie einem Unternehmen getestet wurden und erklären wie diese Auszubildende mit sozialen Ängsten und Prüfungsängsten unterstützen können.

"Immersive Virtual Reality in der Aus- und Weiterbildung von medizinischem und Pflegepersonal - Ein Framework zum Erstellen digitaler Inhalte"

Herr Dr. Julian Kreiser

Der Vortrag beschreibt ein Framework - und dessen Herausforderungen - mit dem sich story-basierte Virtual Reality Umgebungen erstellen lassen. Der Fokus liegt dabei aktuell auf der Aus- u. Weiterbildung von medizinischem und Pflegepersonal, prinzipiell sind den möglichen Szenarien jedoch keine Grenzen gesetzt.

"Chancen digital gestützter Therapie bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Symptomen"

Frau Prof. Dr. Conzelmann

Frau Pro. Dr. Conzelmann stellt klinische Möglichkeiten durch die Nutzung digital gestützter Therapie, sowie ausgewählte Forschungsansätze aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie Tübingen vor.

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Unsere Produkte sind CE-zertifizierte Medizinprodukte der Klasse I nach MDD

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen,
    Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe,
    Kriegsstr. 77

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM