ZTM Symposium



Telekonsil im Praxischeck: Zweitmeinung und vernetzte Expertise digital meistern

©Hassan Akhtarini - ZTM Bad Kissingen GmbH

Medizinische Konsile werden schon seit über 800 Jahren in der Medizin eingesetzt. Grund genug die Frage zu stellen, was eigentlich in einem Konsil passiert? Im Rahmen eines Konsils berät ein Arzt einen anderen Arzt. Dabei tauschen Sie sich z.B. über einen Patienten, dessen Symptome, zur gemeinsamen Diagnosestellung oder auch zum Einholen einer Zweitmeinung aus. Das Telekonsil unterscheidet sich dabei vom klassischen Konsil durch den digitalen Austausch der Ärzte und die räumliche Entfernung. Dabei kann das Konsil als Schriftkonsil oder Videokonsil erfolgen. Als Hilfsmittel zur Überbrückung dienen die Videokommunikation, Nachrichtendienste und telemedizinische Plattformen. Wie genau das Telekonsil eingesetzt werden kann, erklären Ihnen unsere Experten anhand verschiedener Fallbeispiele.

Referenten/innen:

  • Herr Prof. Dr. Michael Hertl - Direktor der Hautklinik des Universitätsklinikums Marburg

  • Herr Dr. Leo Rasche - Oberarzt Medizinische Klinik II der Universitätsklinik Würzburg

  • Herr Dr. Josip Zovko - Oberarzt Medizinische Klinik II der Universitätsklinik Würzburg, Leitung Zentrum für allogene Stammzelltherapien

  • Herr PD Dr. med. Christian Maegerlein - Oberarzt in der Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie, Klinikum rechts der Isar der TU München

Aufzeichnung der Beiträge



Sehen Sie die Vorträge unseres Symposiums im Nachgang an

"Innovative Versorgungslösung im Gesundheitswesen am Beispiel TeleDerma oder Vielschichtigkeit endet nicht bei der Haut"

Herr Prof. Dr. Michael Hertl

Für Kliniken, die nicht über eine eigene Hautklinik verfügen, bietet die Teledermatologie die Möglichkeit zur Vernetzung bei dermatologischen Fragestellungen an. Prof. Dr. Hertl geht in seinem Vortag auf diese Möglichkeiten ein und stellt vor, bei welchen Indikationen eine teledermatologische Vernetzung Sinn macht.

"Internationales Telekonsil – Chancen und Hürden"

Herr Dr. Rasche & Herr Dr. Zovko

Über ein internationales Telekonsil wird das Universitätsklinikum Würzburg mit dem Guangxi International Zhuang Medicine Hospital in China vernetzt. Inhalt der Kooperation ist ein digitaler, onkologischer Zweitmeinungsservice per Telekonsil.

Wir bedaueren es sehr, dass der Vortrag vom Herrn Dr. Maegerlein "Verbesserung der Schlaganfallversorgung in Bayern dank Telemedizin - brauchen wir den Flying Doctor?" aus technischen Gründen nicht aufgezeichnet werden konnte.

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Unsere Produkte sind CE-zertifizierte Medizinprodukte der Klasse I nach MDD

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen,
    Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe,
    Kriegsstr. 77

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM