Kontakt | +49 971 785529-0 | info(at)ztm.de

Übersichtsarbeit zur Telemedizin für Orthopädie und Unfallchirurgie

Übersichtsarbeit zur Telemedizin für Orthopädie und Unfallchirurgie

In einer Übersichtsarbeit von Nerlich et al. [1] wird über den Einsatz der Telemedizin im medizinischen Alltag berichtet und auf die Verbesserungen der Patientenversorgung bezüglich der Orthopädie und Unfallchirurgie eingegangen.

Ziel der Übersichtsarbeit ist es, aufzuzeigen, wie sektorenübergreifende Kommunikationsdefizite durch Telemedizin abgebaut werden. In Bereich der Nahtstelle Rettungsdienst-Klinik hebt der Artikel NIDA hervor. So heißt es:

"Das System dokumentiert und überträgt verschiedene Daten eines Notfalleinsatzes oder Krankentransports in die Zielklinik, z.B. Patientendaten, Vitaldaten, logistische Daten und medizinische Maßnahmen. [...] landesweit in allen öffentlich-rechtlichen Rettungsfahrzeugen der Rettungsdienstbereiche implementiert werden und ist heute aus der täglichen präklinischen Arbeit nicht mehr wegzudenken, da es Zeit spart und Leben rettet. Das NIDA-Pad erleichtert die präklinische Arbeit, indem es den Datenfluss beschleunigt und strukturiert. Dadurch werden Prozesse vereinfacht und Kommunikationsfehler weitgehend eliminiert. Darüber hinaus ist eine exakte und lückenlose Dokumentation möglich, [...]."

Der Artikel beschreibt auch, dass die Telenotärztliche Assistenz im Rettungsdienst durch Notärzte und die inner-/ und interklinische Kommunikation über Telemedizin-Netzwerke wesentliche Bestandteile der Telemedizin für Orthopädie und Unfallchirurgie sind. Prof. Nerlich und Kollegen stellen zudem heraus, dass es wichtig ist, dass solche Systeme flächendeckend vorangebracht und implementiert werden. Das sei im "Weißbuch Schwerverletztenversorgung der DGU" zukünftig der Fall.

An dieser Stelle darf auf unsere systematische Übersichtsarbeit hingewiesen werden, die die Evidenz zu telemedizinischen Konzepten in der Notfallversorgung darstellt [2].

Falls Sie Interesse an der telemedizinischen Voranmeldung haben, sprechen Sie uns an.


[1] Nerlich M, Herbst T, Ernstberger A, Blätzinger M: Chancen der Telemedizin für O&U. OUP 2018; 7: 432–440 DOI 10.3238/oup.2018.0432–0440

[2] Eder PA, Reime B, Wurmb T, Kippnich U, Shammas L, Rashid A. Prehospital Telemedical Emergency Management of Severely Injured Trauma Patients. Methods Inf Med. 2018;57(5–6).

ZTM BAD KISSINGEN

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
info(at)ztm.de

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen, Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe, Kriegsstr. 77
  • Berlin, Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg, Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM