Kontakt | 0971 785 529 0 | info(at)ztm.de

KOPHIS erfolgreich abgeschlossen

KOPHIS

Am 23. und 24. Januar 2019 lud das KOPHIS-Team zur Abschlusskonferenz in Tübingen ein. Neben spannenden Keynotes zu Sicherheitsforschung und Pflege stellte das Team die Ergebnisse der 3-jährigen Projektarbeit vor.

In KOPHIS hat sich das Team intensiv mit dem Thema Katastrophenschutz und Pflege auseinandergesetzt. Wir führten zahlreiche Analyse zu den Bedarfen von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen in einem Katastrophenfall durch. Darauf aufbauend untersuchten wir unterschiedliche Lösungsansätze, die wir in mehreren partizipativen Forschungsformen, wie z.B. Runder Tisch und Dialog Forum in der Modellregion Willich reflektiert und auf Eignung prüften.

Im Rahmen verschiedener Panels sind die Implikation der erzielten Ergebnisse mit Expert*innen und Teilnehmenden aus den Bereichen Pflege, Kommunaler Verwaltung, Katastrophenschutz und Feuerwehr diskutiert worden. Die Diskussionen haben noch einmal deutlich gezeigt, dass KOPHIS Auswirkungen auf viele verschiedene Bereiche hat. Diese Bereiche und Ebenen spielen gemeinsam eine bedeutsame Rolle für eine erfolgreiche Umsetzung. Aus den Diskussionen auf der Konferenz lässt sich resümieren, dass die Umsetzung der KOPHIS Ansätze sowohl politisch gefördert als auch operativ von den einzelnen Akteuren einer Region in kleinen Schritten umgesetzt werden muss."Politisch gefördert" heißt, dass die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteure moderiert und gestärkt wird, und dass die Rahmenbedingungen für eine Zusammenarbeit (u.a. Informationsaustausch vor und während einer besonderen Lage, Integration der Pflege in Katastrophenschutz, Ausbau der Betreuungsangebote und ehrenamtlichen Strukturen) verbessert werden. Damit kann dann auch die operative Umsetzung erfolgen. Das Projekt zeigte mit den Untersuchungen in der Modellregion Willich, dass eine Vernetzung von Pflege und Katastrophenschutz notwendig, gewünscht und umsetzbar ist.

Für die Umsetzung in anderen Regionen steht als zentrales Ergebnis des Projektes das KOPHIS Manual zur Verfügung, das die identifizierten Bedarfe und die unterschiedlichen Lösungsansätze kurz und bündig zusammenfasst. In Kürze wird zudem ein Buch zu KOPHIS erscheinen, für das wir am ZTM auch einen Artikel zu den technischen Ansätzen inkl. Ausführungen zum Datenschutz beigesteuert haben.​



ZTM BAD KISSINGEN

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
info(at)ztm.de
0971 / 78 55 29 - 0

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen, Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe, Kaiserstr. 183
  • Berlin, Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg, Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.