Kontakt | +49 971 785529-0 | info(at)ztm.de

Informationsveranstaltung zum Pilotprojekt TMA

Informationsveranstaltung zum Pilotprojekt TMA Foto: Dieter Ebinger

Am vergangenen Mittwoch, den 04. März 2020, fand im Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie in Mainz eine Informationsveranstaltung zum Projekt Telemedizin-Assistenz (TMA) Rheinland-Pfalz statt. Eingeladen waren alle am Projekt interessierten Ärzte und NÄPAs (Nicht-ärztliche Praxisassistentin) aus den vier für das Projekt geplanten Modellregionen.

Im Rahmen des Pilotprojektes erhalten NÄPAs aus vier Modellregionen in Rheinland-Pfalz eine telemedizinische Ausrüstung, um Vitaldaten beim Patienten in der Häuslichkeit digital zu erfassen, zu speichern und in die Arztpraxis zu übermitteln. Die telemedizinische Ausstattung enthält verschiedene Messgeräte (u. a. Blutdruck, Blutzucker, Pulsoximeter, mobiles EKG), welche die Arztpraxen während des Pilotprojektes bei Hausbesuchstouren mitführen werden. Die Ärzte in der Arztpraxis können sich die übermittelten Daten in der Hausarztpraxis ansehen. Alle Daten können in ihr Arztinformationssystem abgespeichert werden. Während des Hausbesuchs kann sich der Hausarzt bei Bedarf per Video hinzuschalten, um Rücksprache mit der NäPa zu halten oder das Patientengespräch persönlich zu führen.

In der Informationsveranstaltung stellten wir zusammen mit Vertretern aus dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie sowie dem Hausärzteverband Rheinland-Pfalz die telemedizinische Ausstattung im Projekt vor. Anschließend hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die telemedizinische Ausstattung zu testen und uns Fragen zur Technik zu stellen. Das Projekt startet im April 2020 mit einer Laufzeit von 24 Monaten.

Für das Projekt stellen wir als ZTM den Arztpraxen die telemedizinische Ausrüstung zur Verfügung. Hierfür schulen und begleiten wir die Arztpraxen während des gesamten Projektzeitraums. Im bisherigen Projektverlauf haben wir mit ausgewählten Arztpraxen die Komponenten der telemedizinischen Ausstattung ermittelt und in Anwenderworkshops mit verschiedenen Arztpraxen validiert.

Weitere Projektpartner sind der Hausärzteverband Rheinland-Pfalz, die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände, AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, BARMER, BKK-Landesverband Mitte, DAK Gesundheit, HEK, HKK, IKK Südwest, KKH, Knappschaft, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Techniker Krankenkasse und der Verband der Ersatzkassen sowie die Arbeitsgemeinschaft der Patientenorganisationen.

Wir freuen uns auf den Projektstart und sind auf die ersten Erfahrungen im Projekt gespannt.

Falls Sie weitere Informationen über die eingesetzte Technik im TMA Projekt erhalten möchten, schauen Sie gerne online auf unserer Webseite unter www.ztm.de/mona oder Vor-Ort in unserem Showroom vorbei.

ZTM BAD KISSINGEN

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
info(at)ztm.de

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen, Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe, Kriegsstr. 77
  • Berlin, Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg, Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM