UP2DATE



Bleiben Sie über aktuelle Entwicklungen zum Thema auf dem Laufenden

Projekt DiCo: Wie unterstützt Künstliche Intelligenz in der Pflege?

Projekt DiCo: Wie unterstützt Künstliche Intelligenz in der Pflege?

Wie entwickelt man einen Digital Companion (DiCo) für die Pflege? Was muss er können und welche Informationen benötigt er, um zuverlässig arbeiten zu können? Diesen und weiteren Fragen haben wir uns in den letzten Monaten gemeinsam mit unseren Projektpartnern im Projekt „DiCo" erfolgreich angenommen. Somit konnten wir die ersten Meilensteine im Projekt erreichen und einige wichtige Schritte in der Entwicklung des DiCo gehen.

Ziel des Projektes ist es, die Digitalisierung in der Pflege durch die Entwicklung eines KI-gesteuerten Assistenzsystems voranzubringen. Dieses Assistenzsystem ist der sogenannte „Digital Companion (kurz: DiCO), also ein Digitaler Begleiter, der mithilfe einer intelligenten Beratung und interaktiven Erfahrung beim digitalen Transformationsprozess in der Pflege unterstützen soll.

In Scoping-Workshops wurden zuerst die Anspruchsgruppen und Kernnutzer des DiCo erarbeitet. Diese wurden anschließend im Rahmen eines Leitfadeninterviews u.a. bezüglich ihrer Nutzung von Soft- und Hardware, Partizipation sowie ihrer Haltung gegenüber digitalen Technologien befragt. Aus den Ergebnissen konnten 5 zentrale Nutzerrollen definiert und als „Proto-Persona" festgehalten werden. Diese Erkenntnisse helfen, den Bedarf in den Einrichtungen zu identifizieren und DiCO entsprechend anzupassen.

In einem weiteren Workshop rund ums Thema Künstliche Intelligenz (KI) wurde definiert, wie und wo genau die KI im DiCo zum Einsatz kommt. Dabei kann der DiCo beispielsweise bei den ersten Schritten des digitalen Transformationsprozesses in einer Pflegeeinrichtung unterstützen, indem er Funktionen übernimmt, wie die Anzeige von Hilfen und Hinweisen. Hierbei wird kaum KI benötigt.

Einige weitere Funktionen weisen wiederum eine hohe Komplexität auf, z.B. bei der Suche nach einer geeigneten Technologie, die eine Pflegeeinrichtung einsetzen kann. Hierbei kann die KI unterstützen die verschiedenen Technologien zu sortieren, zu durchblicken und die am besten passende zu identifizieren.

Hier stehen noch einige Arbeitsschritte an, die in den nächsten Monaten auf alle Projektpartner zukommen werden. Mitte des Jahres 2021 ist mit einer ersten Version des DiCo zu rechnen. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung des DiCo und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Projekt.

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen,
    Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe,
    Kriegsstr. 77
  • Berlin,
    Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg,
    Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM