UP2DATE



Bleiben Sie über aktuelle Entwicklungen zum Thema auf dem Laufenden

Online-Symposium am 07.12.20: "Pflege-Assistenzsysteme: Alltag selbstständig gestalten"

Online-Symposium am 07.12.20: "Pflege-Assistenzsysteme: Alltag selbstständig gestalten" Foto: Hassan Akhtarini

Unser nächstes Online-Symposium am 07.12.2020 steht unter dem Thema „Pflege-Assistenzsysteme: Alltag selbstständig gestalten" und hält auch dieses Mal ein spannendes Programm für Sie bereit. Das Programm sowie unsere Referenten möchten wir Ihnen heute vorstellen.

An zahlreichen Stellen in unserem Alltag begegnen uns Assistenzsysteme – im Auto sind es Fahrerassistenzsysteme, die uns beim Einparken helfen, zu Hause sind es Sprachassistenzsysteme, die für uns das nächste Lied abspielen. Doch welche Funktionen halten Pflege-Assistenzsysteme für uns bereit? Diese Frage möchten wir Ihnen in unserem gleichnamigen Symposium „Pflege-Assistenzsysteme" beantworten und darauf eingehen, wie sich der Pflegealltag durch den Einsatz von Assistenzsysteme und digitalen Technologien ein Stück weit selbstständig(er) gestalten lässt. Pflege-Assistenzsysteme sind dabei nicht nur eine Unterstützung für Hilfe- und Pflegebedürftige, sondern bieten auch den Pflegefachkräften in einer Gesundheitseinrichtung oder Angehörigen ein zusätzliches Maß an Unterstützung und Entlastung.

Wie sich der Einsatz eines solchen Pflege-Assistenzsysteme gestalten kann, zeigen Pia kleine Stüve, Leiterin des Referates „Assistenzsysteme und Digitalisierung" bei der Evangelischen Heimstiftung und Albert Premer, Geschäftsführer der escos automation GmbH, gemeinsam im ersten Vortrag des Abends. Anhand des Projektes „ALADIEN" stellen sie Praxisbeispiele zum Einsatz eines Pflege-Assistenzsystems vor und geben darüber hinaus einen Einblick in Konzepte und die Technik dahinter.

Marlene Klemm, Leiterin des Pflegepraxiszentrums Nürnberg, berichtet in ihrem Vortrag „Integration von Zukunftstechnologien in die Praxis – ein Erfahrungsbericht aus dem Pflegepraxiszentrum Nürnberg" von verschiedenen Erfahrungen, die zeigen, wie Digitalisierung in der Pflege aktiv umgesetzt werden kann.

Abschließend präsentiert uns Dr. Frank Eierdanz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technologie und Arbeit in Kaiserslautern, wie man das Thema „Digitalisierung in der Pflege" strategisch und partizipativ angehen kann. Er wird uns seine Erfahrungen mit zahlreichen Projekten in der Altenpflege vorstellen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Symposium und interessante Vorträge unserer Referenten. Sie können sich unter folgendem Link online für das Symposium „Pflege-Assistenzsysteme" anmelden.

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen,
    Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe,
    Kriegsstr. 77
  • Berlin,
    Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg,
    Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM