Reisezeit und Reisekosten reduzieren

Durch die Videosprechstunde ist das Gespräch zum Patienten in räumlicher Ferne möglich. Insbesondere für Ersteinschätzungen, Nachkontrollen der Therapiebehandlung oder auch Beratungsgespräche eignet sich die Videosprechstunde. Sie und Ihre Patienten müssen hierfür nicht vor Ort sein, sodass der Reiseaufwand entfällt. Bei Bedarf haben Sie als Arzt dennoch immer die Möglichkeit, den Patienten in die Praxis zu bestellen oder selbst einen Hausbesuch vorzunehmen.

Wartezimmer entlasten und Infektionsrisiko senken

Mit der Videosprechstunde können Sie mit Ihren Patienten sprechen, trotz räumlicher Entfernung. Sie können bspw. Nachkontrollen oder auch Aufklärungsgespräche per Videogespräch stattfinden lassen. Es ist daher nicht notwendig, dass jeder Patient immer in Ihre Praxis kommen muss. Dadurch können Sie ihr Wartezimmer entlasten und das Infektionsrisiko Ihrer Patienten im Wartezimmer senken.

Erreichbarkeit und Informationsqualität steigern

Videogespräche können Sie von überall aus durchführen. So ist es möglich, auch aus dem Home Office heraus Kontakt zum Patienten zu haben. Auch wenn Sie unterwegs sind (z.B. Hausbesuche), können Sie in dringenden Fällen weitere Patienten einfach per Videogespräch betreuen. Die Videokommunikation überträgt im Gespräch mehr Informationen als ein Telefonat. Sie können die Gesichtszüge und die Körperhaltung des Patienten besser einschätzen. Zudem können im Videogespräch einfach Dateien, wie Fotos, geteilt werden.

Abrechnung der Videosprechstunde dank KBV-Zertifizierung

Die entsprechenden Videodienstanbieter sind von der KBV zertfiziert. Somit erfüllen sie alle Voraussetzungen, die für eine wirksame Abrechnung notwendig sind. Dadurch können Arztpraxen ausgewählte Leistungen bei der Abrechnung geltend machen.

Zudem gibt es neben den abrechenbaren Leistungen auch Technikzuschläge und Anschubfinanzierungen. Damit wird sichergestellt, dass der finanzielle Aufwand der Arztpraxis für das Anbieten von Videosprechstunden refinanziert wird.

Experten zum Gespräch hinzuholen und Gruppensitzungen anbieten

Im Rahmen der Videosprechstunde ist es möglich, einen weiteren Experten zur besseren Einschätzung des Patienten hinzuzuholen. Zudem können über Videogespräche Gruppentherapien mit den Patienten durchgeführt werden. Die Patienten erhalten hierfür eine Einladung zum Videogespräch per Email oder SMS und können anhand dessen teilnehmen.

Videosprechstunde mit dem Online-Terminmanagement kombinieren.

Mit Hilfe des Online-Terminmanagements können Sie Ihre Videosprechstunde einfach und verbindlich planen. Der Patient erhält den Termin und den Zugang zur Videosprechstunde einfach per E-Mail oder SMS. Insbesondere für die Kommunikation mit den Patienten ist dies sinnvoll, um Missverständnisse für den geplanten Termin zu vermeiden. Zudem werden kurz vor dem geplanten Termin entsprechende Terminerinnerungen an den Patienten versendet, was die "No-Show" Rate reduziert und die Pünktlichkeit des Patienten steigert.

Publikationen



Das Thema Videokommunikation wurde bereits in vielen Studien evaluiert.

Viele Studien haben bereits das Thema Videokommunikation im Gesundheitswesen untersucht und evaluiert. In verschiedenen untersuchten Szenarien für den Einsatz von Videogesprächen im medizinischen Bereich werden positive Ergebnisse präsentiert.

Palliativversorgung

  • Videogespräche in der häuslichen Versorgung

  • Ergänzung zum direkten Arztkontakt

  • Qualität der spezialisierten Pflege steigern

In der Studie von Funderskos et al. wurde überprüft, inwieweit Videogespräche in der häuslichen palliativen Versorgung eingesetzt werden können und somit den telefonischen Austausch ablösen können. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass die Videogespräche eine gute Ergänzung zum direkten Arztkontakt darstellen. Bei der regelmäßigen Durchführung von Videogesprächen über einen längeren Zeitraum kann auch die Qualität der spezialisierten häuslichen Palliativverorgung gesteigert werden.
Die Patienten nehmen die Videosprechstunde ebenfalls positiv wahr und können sich durch die Videoübertragung aktiver in das Gespräch einbringen. Auch die Ärzte erleben dadurch eine bessere und engere Zusammenarbeit mit dem Patienten.

Orthopädische Versorgung

  • Kontrolluntersuchung per Videosprechstunde durchführen

  • Aufklärungespräche per Videosprechstunde durchführen

  • Patientenzufriedenheit steigern

Buvik et al. untersuchten die Zufriedenheit der Patienten, wenn orthopädische Arztgespräche über Videokommunikation erfolgten als Alternative zum direkten Gespräch vor Ort.

Die teilnehmenden Patienten gaben zum Großteil an, dass sie für weitere Arztkonsultationen wieder ein Videogespräch präferieren.

Hausärztliche Versorgung

  • Verfügbarkeit der Ärzte steigern

  • Patientenzufriedenheit steigern

  • Fahrtwege und Wartezeiten sparen

In Patienteninterviews wurden die Teilnehmer nach ihren Erfahrungen zum Videogespräch mir ihrem Hausarzt befragt. Die Ergebnisse von Powell et al. zeigen, dass die Patienten die Videogespräche als positiv empfinden. Der Großteil würde eine generelle Videosprechstunde dem direkten Arztkontakt vorziehen. Als Gründe gaben sie an, dass diese Vorgehensweise komfortabler und kostensparender ist, da u. a. lange Anfahrtswege entfallen. Einige Patienten fühlten sich wohler dabei die Videogespräche von zu Hause aus durchführen zu können, da sie sich in ihrer gewohnten Umgebung befinden.

Chirurgische Versorgung

  • Präoperative Bewertung per Videogespräch besprechen

  • Postoperative Betreuung per Videogespräch begleiten

  • Zeit und Kosten sparen

In einem systematischen Review wurde die Verwendung der Videokommunikation im chirurgischen Bereich untersucht. Die Studie zeigt das Ergebnis, dass Videogespräche bei präoperativen Bewertungen und Diagnosestellungen und in der postoperativen Betreuung sinnvoll sind.

Insbesondere in der Nachkontrolle, kann so ein unnötiger Besuch vor Ort vermieden werden. Dies spart Zeit und Kosten. Durch die Live-Bildübertragung kann der Arzt im Videogespräch den Zustand der OP-Wunde begutachten und so die Wundheilung beurteilen.

Unser Angebot



Von der Planung bis zum Betrieb und dem Support setzen wir für Sie telemedizinische Systeme um.

Sebastian
Dresbach
Dieter
Ebinger
Florian
Hedrich

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne für Fragen und Anmerkungen zur Verfügung. Viele unserer Lösungen können wir Ihnen direkt via Videogespräch oder in einem Informationsgespräch bei Ihnen vor Ort vorführen. Sprechen Sie uns gerne für einen unverbindlichen Termin einfach an.

Wir sind auch häufig auf Messen und Kongressen und können uns hier für ein Gespräch treffen.

Vertrieb und Projektmanagement
+49 971 785529-260
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen,
    Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe,
    Kriegsstr. 77
  • Berlin,
    Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg,
    Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM