Digitale Werkzeuge für eine sektorenübergreifende Vernetzung zwischen Leitstelle, Rettungsdienst und Klinik.

Digitale Ersthelfersysteme und Leistellenalarmierung

Digitale Datenerfassung und telemed. Voranmeldung

Telemedizinische Assistenz und digitale Kapazitätsabfrage

Digitale Protokollübergabe und Integration ins KIS

Digitales Notfallmanagement ermöglicht eine nahtlose Kommunikations- und Informationskultur zwischen den Beteiligten der Rettungskette. Durch den integrativen Ansatz lassen sich Insellösungen in einem Gesamtkonzept vereinen. 

Das Digitale Notfallmanagement ist herstellerübergreifend und vernetzt den ambulanten mit dem stationären Notfallbereich. Über technische Schnittstellen lassen sich Doppeldokumentationen, redundante Kommunikationswege und Fehlinformationen vermeiden.  

Patrick Eder, Innovationsmanager für Ihr telemedizinisches Notfallmanagement

Funktionsweise



Für das Digitale Notfallmanagement benötigen Sie ein abgestimmtes Konzept
mit der entsprechenden herstellerübergreifenden Gesamtsicht.

Das Digitale Notfallmanagement besteht aus mehreren einzelnen Komponenten. Bei Notrufeingang lassen sich über das Leitstellensystem direkt Ersthelfer alarmieren, die über eine Smartphone App den Einsatz annehmen können. Der Rettungsdienst wird ebenfalls über eine digitale Kommunikationsschnittstelle alarmiert und bekommt alle Einsatzdetails auf das Navigations- und Dokumentationsgerät. Die digitale Einsatzdokumentation beinhaltet ein mobiles Datenerfassungsgerät (Tablet-PC) inkl. Software, mit dem Daten zum Patienten und zum Einsatz erfasst sowie an die Klinik versendet werden können.

Während des Einsatzes am Notfallort kann sich das Rettungsteam über eine Livedatenübertragung der Vitalparameter und über eine Videokommunikation mit einem Telenotarzt in Verbindung setzen, um lebensrettenede Maßnahmen zu delegieren, die Zeit bis der Notarzt eintrifft zu überbrücken oder einen unnötigen Transport in die Klinik zu vermeiden.
Die Klinik kann mit einer Empfangssoftware auf diese Daten zugreifen (Server), telefonisch alarmiert werden (Piepser oder Telefon) sowie Voranmeldungen und Protokolle abrufen (Tracker). Auf einem Monitor im Aufnahmebereich bzw. in der Zentralen Notaufnahme können umfassende Patienteninformationen noch vor dem Eintreffen des Rettungswagens angezeigt und priorisiert werden (Arrivalboard). Die Klinik kann Ihre Kapazitäten in das System eingeben und der Leitstelle und dem Rettungsteam in Echtzeit zur Verfügung stellen.

Über Schnittstellen können die Voranmeldedaten sowie das digitale Protokoll ins Krankenhausinformationssystem übernommen werden. Die Daten der gesamten Rettungskette können analysiert und in Form von digitalem Feedback an die Prozessbeteiligten zurückgespielt werden. Damit wird leitliniengerechtes Verhalten gesteigert und Qualitätsziele nachhaltig erreicht. 

Vorteile



Mit dem Digitalen Notfallmanagement können Sie die Patientenversorgung verbessern und Prozesse entlang der gesamten Rettungskette optimieren.

Notfälle frühzeitig vorbereiten
Durch die telemedizinische Voranmeldung kann die Klinik bereits vor Eintreffen des Patienten lebenswichtige Prozesse vorbereiten.
Innerklinische Prozesse verkürzen
Durch die standardisierte und vollständige Vorabinformation können gezielte Ressourcen frühzeitig organisiert werden und somit die Zeit bis zur Diagnose und Therapie verkürzt werden.
Therapiequote maximieren
Durch die Optimierung krankenhausinterner Logistik steigt die Anzahl der Patienten, die z.B. eine Thrombolyse oder eine Herzkatheteruntersuchung bekommen.
Hohe Datenqualität sicherstellen
Durch die lückenlose digitale Dokumentation steigt auch die Verfügbarkeit und Qualität von administrativen und medizinischen Daten.

Technologiepartner



Wir arbeiten eng mit unsereren Technologiepartnern zusammen.
Wir agieren herstellerübergreifend und sind offen für Kooperationen mit weiteren Technologiepartnern.

Entwicklungspartner



Unsere Systeme entwickeln wir anwenderorientiert mit Universitäten gemeinsam mit unseren Entwicklungspartnern der Integrierten Leitstellen, des Rettungsdienstes und der Kliniken auf Basis von wissenschaftlicher Methoden weiter.

Unser Angebot



Von der Planung bis zum Betrieb und dem Support setzen wir für Sie telemedizinische Systeme um.

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne für Fragen und Anmerkungen zur Verfügung. Viele unserer Lösungen können wir Ihnen direkt via Videogespräch oder in einem Informationsgespräch bei Ihnen vor Ort vorführen. Sprechen Sie uns gerne für einen unverbindlichen Termin einfach an.

Wir sind auch häufig auf Messen und Kongressen und können uns hier für ein Gespräch treffen.

Vertrieb und Innovationsmanagement
+49 971 785529-260
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Von der Idee bis zum Produkt entwickeln, installieren und betreuen wir telemedizinische Systeme für Ihre Einrichtung und Region.

KONTAKT & ADRESSE

Sieboldstrasse 7
97688 Bad Kissingen
+49 971 785529-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Standorte

  • Bad Kissingen,
    Sieboldstr. 7
  • Karlsruhe,
    Kriegsstr. 77
  • Berlin,
    Waldenserstr. 2-4
  • Würzburg,
    Schweinfurterstr. 4

NEWSLETTER

Bleiben Sie regelmäßig informiert, was in der Welt der Telemedizin passiert.

FOLGEN SIE UNS AUF

Impressum | Datenschutz
Sitemap
Copyright © 2015 - ZTM